Die Wichtigkeit guten Benehmens

223 0

Kürzlich kam ein Bruder auf mich zu und bat mich um Rat. Er sagte, dass er in seiner Entwicklung mehrere Phasen durchlaufen und in jedem Stadium zusätzliche Anbetungshandlungen in sein Alltagsleben integriert hat. Er begann damit, seine fünf Gebete zu verrichten, dann die dazugehörigen freiwilligen Gebete, dann nahm er das Vormittagsgebet hinzu, dann versuchte er nachts zu beten und schließlich montags und donnerstags zu fasten. Es bereitete ihm Sorge, dass es ihm kürzlich, als er versuchte nachts mehr zu beten, schwer fiel und er eine Stagnation spürte.

Als ich über seine Lage und seinen Kampf um eigene Verbesserung nachdachte, erinnerte ich mich an etwas, was ich erst vor einigen Tagen in der Hadîth-Sammlung Riyâd As-Sâlihîn gelesen hatte. Ich bereitete mich auf einen Vortrag zum Thema Hochmut vor, den ich später halten sollte, und das auf dieses Thema folgende Kapitel in Riyâd As-Sâlihîn handelte vom guten Benehmen. Ich war überwältigt.

Ich werde einige Hadîthe erwähnen, die von Imâm An-Nawawî in diesem Kapitel zusammengestellt wurden, und ab und an einige Gedanken dazu. Wir werden sehen, dass wir manchmal nicht die Quantität unserer rituellen Handlungen steigern müssen, sondern vielmehr die Qualität unserer rituellen Handlungen und die Qualität unseres Umgangs mit den Menschen.

Anas  möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte: „Der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) besaß den besten Charakter aller Menschen.“

Anas  möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte: „Ich berührte weder Seidenbrokat noch Seide, die weicher war als die Handfläche des Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken). Ich roch keinen Duft, der süßer war als der Duft des Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken). Ich diente dem Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) zehn Jahre lang und er sagte niemals »Uff« [Ausruf bei Verärgerung] zu mir oder fragte wegen irgendetwas, was ich getan hatte: »Warum hast du das getan?«, oder wegen irgendetwas, was ich nicht getan hatte: »Warum hast du das nicht getan?«“

Abdullah ibn Amr ibn Al-Âs  möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte: „Der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) war weder obszön noch unanständig. Er sagte: »Die Besten von euch sind diejenigen mit dem besten Charakter.«

Abû Huraira  möge Allah mit ihm zufrieden sein berichtete, dass der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Die Gläubigen mit dem vollkommensten Glauben sind diejenigen mit dem besten Charakter. Die Besten von euch sind diejenigen unter euch, die am besten mit ihren Frauen umgehen.“

Âischa ( möge Allah mit ihr zufrieden sein!) sagte: „Ich hörte den Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagen: »Ein gläubiger Muslim kann durch seinen guten Charakter denselben Rang erlangen wie jemand, der fastet und nachts betet.«

Ein Kommentator dieses Hadîth sagte, dass der Grund hierfür sei, dass derjenige, der nachts betet oder tagsüber fastet, sein Ego im Zaum hält, wobei er von den Menschen entfernt ist, doch derjenige, der mit gutem Charakter mit den Menschen umgeht, sein Ego im Zaum hält, wobei er es mit anderen Menschen und all ihren Verschiedenheiten zu tun hat. Deshalb ist er wie derjenige, der betet oder fastet, oder möglicherweise sogar besser.

Abû Umâma Al-Bâhilî  möge Allah mit ihm zufrieden sein berichtete, dass der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Ich garantiere demjenigen, der sich von Streitgesprächen fernhält, selbst wenn er Recht hat, ein Haus in den Randgebieten des Paradiesgartens und demjenigen, der auf das Lügen verzichtet, selbst wenn er scherzt, ein Haus inmitten des Paradiesgartens und jedem, der einen guten Charakter besitzt, ein Haus in den Höhen des Paradiesgartens.“

Dschâbir  möge Allah mit ihm zufrieden sein berichtete, dass der Gesandte Allahs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Diejenigen, die ich am meisten liebe, und diejenigen, die mir am Tage der Auferstehung am nächsten sitzen, werden diejenigen mit dem besten Charakter unter euch sein. Die mir am meisten Verhassten und die Entferntesten von mir am Tage der Auferstehung werden die Pompösen, die Angeber und die Arroganten sein.“ Man fragte: „O Gesandter Allâhs, wir kennen die Pompösen und die Angeber, doch wer sind die Arroganten?“ Er sagte: „Die Stolzen.“

Âischa  möge Allah mit ihr zufrieden sein berichtete, dass der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Allâh ist gütig und liebt Güte und gibt für Freundlichkeit, was Er weder für Härte noch für irgendetwas anderes gibt.“

Der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) fragte seine Gefährten: „Soll ich euch etwas mitteilen, was besser ist als Fasten und Beten und Almosengeben?“ Sie entgegneten: „Ja, o Gesandter Allâhs!“ Er sagte: „Zwischen den Menschen schlichten.“

O Allâh du Hocherhabener! Gewähre dem besten Menschen, der jemals auf der Erdoberfläche wandelte, unserem Propheten Muhammad (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) Deinen Frieden und Segen! Möge Er uns erlauben, wahrhaftige Erben seines Vermächtnisses zu sein!

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Gegenüber dir selbst

Die Schnellvorlaufmethode

Seit zwei Jahren wende ich eine Methode an, die mir dazu verholfen hat, viele schwierige Situationen und heftige Emotionen zu überstehen. Ich nenne sie die Schnellvorlaufmethode. Es ist eine einfache...Weiter