Wie kann ich einen Dschinn austreiben?
Fatw-Nummer: 159037

  • Fatw-Datum:16-6-2011
  • Bewertung:

Frage

salam maleikum ich habe eine frage: wie kann ich einen Dschinn aus meinem körper vertreiben, der mir abends angst macht, wenn ich schlafen gehe , oder mich beeinflusst oder iretiert wenn er mir irgend was einflstert , oder mir die luft beim schlafen nimmt ? können sie mir helfen ?

Antwort

Der Lobpreis ist Allhs des Herrn der Welten und möge Allh unseren Propheten Muhammad und dessen Familie und all dessen Gefährten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Das was du erwähnst möge Allh dich heilen kann eine Krankheit körperlicher Natur sein, aber auch ber den Neid eines Menschen durch einen Dschinn verursacht worden sein oder durch Magie etc.

 

Deswegen raten wir dir, zuerst  Ärzte aufzusuchen,  dich aber nicht mit den Ergebnissen zufrieden zu geben, denn manche Krankheiten sind nur schwer zu erkennen. Es ist allgemein bekannt, dass nicht alle Ärzte gleich gut und  grndlich sind.

 

Du musst wissen, dass die beste Hilfe bei solch einer Prfung und auch sonst darin besteht, sich auf Allh zu verlassen und Ihm die Angelegenheit anzuvertrauen. Dadurch entkommt der demtige Diener Allhs den Intrigen der Böswilligen. Allh sagt hierzu: "Und wer sich auf Allh verlässt, dem ist Er genge." Der demtige Diener wird fr jedes Übel, das ihn trifft, belohnt und Allh verzeiht ihm einige seiner Snden. Dies wird in einem authentischen Hadth vom Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken berliefert. Wir empfehlen dir, dich häufig durch Ruqya behandeln zu lassen und dafr zu religiösen, aufrichtigen Menschen zu gehen, die die Ruqya beherrschen, also Leute, die keine Magie und Scharlatanerie anwenden! Du sollst berzeugt sein, dass Allh fr jede Krankheit ein Heilmittel herabsandte, das manche kennen und manche nicht, so wie dies in einem Hadth  bei  Imm Ahmad und Ibn Mdschah berliefert wird.

 

Wir raten dir ebenfalls, stets Allhs zu gedenken, vor allem die Adhkr (Lobpreisungen) am Morgen und am Abend, vor und nach dem Schlafen, bei Essen, sowie bei Betreten und Verlassen des Hauses zu sagen. Diese Bittgebete tragen sehr dazu bei, Dschinn und Magie auszutreiben und deren Einfluss zu schwächen. Du sollst auch selbst Qurn-Verse und Hadthe fr die islmische Ruqya rezitieren, wie die zwei Schutzsuren (113 und 114), den Thronschemelvers (2:255) sowie die letzten zwei Verse der Sra Al-Baqara (2) und viele andere.

 

Man kann auch den Beginn der Suren As-Sfft (37) oder Ad-Duchn (44)  ber eine Schssel mit Wasser und Olivenöl lesen und dieses trinken, sowie die schmerzende Stelle damit einreiben. Darber hinaus kannst du folgende Schutzgebete sprechen:

 

A'dhu bi Kalimti-llhi-ttma min kulli Schaitnin wa Hmma, wa min kulli `Ainin lmma.

"Ich suche Zuflucht bei Allhs vollkommenen Worten vor jedem Schaitan, jedem Übel und jedem neidenden Auge."

 

A'dhu bi Kalimti-llhi-ttmmti min Scharri ma chalaq

Ich suche Zuflucht bei Allhs vollkommenen Worten vor dem Übel, das Er erschuf.

 

Bismillhi-lladh l yadurru ma' ismih schai fi-l-Ardi wa l fis-Sam wa huwa As-Sam' Al-'Alm.

"Im Namen Allhs, durch dessen Namen nichts auf Erden noch im Himmel schadet, und Er ist der Allhörende, der Allwissende."

 

Sprich jedes Gebet dreimal und puste dann auf das Wasser oder das Olivenöl, trinke es und trage dann auf die schmerzende Stelle das Olivenöl auf.

 

Dieses Heilmittel ntzt dann, wenn der Patient berzeugt ist, dass die Heilung allein durch Allh geschieht und dass dieses Heilmittel mit Allhs Erlaubnis helfen wird.

 

Wir bitten Allh dich zu heilen!

 

Und Allh weiß es am besten!

Verwandte Fatws